Reines Trinkwasser durch Umkehrosmose in Bad Schönborn

Jetzt anrufen

Osmosewasser für mehr Lebensqualität

Eine von vielen Herstellern angebotene Technologie für reines Trinkwasser ist die Umkehrosmose. Diese ist ein physikalischer Prozess zur Wasserreinigung durch Aufspaltung von Wasser- und Schmutzpartikeln.

 

Das geschieht durch die Umkehrung des natürlichen osmotischen Verlangens der Moleküle nach Konzentrationsausgleich. In einer Umkehrosmoseanlage gibt es prinzipiell zwei durch eine Membran getrennte Bereiche, einen für das Rohwasser und einen anderen für das reine Wasser. Die Membran ist so beschaffen, dass sie nur Wassermoleküle und damit Wasser in reinster Form durchlässt.

 

Bei dieser Form der Osmose wird Rohwasser durch die Membran gepresst, die wie ein Sieb funktioniert und nur reine Wassermoleküle durchlässt. Die Membran ist so konstruiert, dass gereinigtes Wasser nicht mehr zurück auf die Rohwasserseite gelangen kann.

 

So erhalten wir reines Trinkwasser, von dem alle im Wasser gelösten unerwünschten Stoffe durch die Umkehrosmose entfernt wurden. Hierzu zählen beispielsweise Nitrate, Nitrite, Medikamentenrückstände, Bakterien, Keime, Hormone oder Kalk.

 

Klassisches Kochsalz wird meistens im Überfluss konsumiert und führt beispielsweise zur Steigerung des Blutdrucks. Osmosewasser ist arm an Mineralien und unterstützt damit die Nieren, überschüssige Salze zu entfernen. Nieren von Säuglingen sind noch nicht in der Lage, Schadstoffe und insbesondere Natrium in ausreichender Menge wieder auszuscheiden. Das Wasser der Osmose ist natriumarm und daher ideal für die Zubereitung von Babynahrung.

 

Wenn es um das Thema reines Trinkwasser geht, lassen Sie sich von unseren Profis aus Bad Schönborn beraten. Wir testen Ihr Wasser im Haus vor Ort und bieten für die Wasserqualität maßgeschneiderte Lösungen.